Wir über uns 

Telefon: 07821/929132

E-Mail: internat@csg-lahr.de

Hinweis: hinter diesem über den Text verstreuten Symbol verbergen sich Fotos.

Das Internat am Clara-Schumann-Gymnasium in Lahr baut auf eine lange Tradition. Einst ein reines Mädcheninternat, ist es heute auch für Jungen offen. Insgesamt verfügen wir über 45 Plätze für Schülerinnen und Schüler, die außerhalb des ehemaligen Landkreises Lahr und außerhalb von Offenburg wohnen.

Unser Internat arbeitet familienergänzend. Wir legen Wert auf gemeinsame Mahlzeiten und auf die Pflege guter Umgangsformen (Leitbild Internat). Unser pädagogisches Team besteht aus drei Erziehern und den Internatslehrern.

Neben der Unterbringung in Einzel- und Doppelzimmern und der Verpflegung aus unserer hauseigenen Küche (Speiseplan) beinhalten die Internatsgebühren eine individuelle Begleitung und Förderung.

Unseren Internatsschülern stehen Computerplätze im Internatsbereich zur Verfügung, in erster Linie für schulische Zwecke, aber auch für private Nutzung. Der Begegnung und  den Gruppenaktivitäten dienen mehrere Gemeinschaftsräume . Festgeschriebene Regeln unserer Internatsordnung (pfd-Format) gelten für alle Internatsschüler.

Das bieten wir:

  • Ein bezahlbares Internat mit staatlicher Förderung (gestaffelt nach Einkommen)

  • Individuelle Betreuung mit geregeltem Tagesablauf

  • Lernzeitbetreuung mit individueller Förderung durch Fachlehrer und Erzieher  (Unterstützung bei der Lernorganisation z.B. Arbeitstechniken und Lernstrukturen)

  • Engagement für die Stärkung der Eigenverantwortung durch Beteiligung an demokratischen Prozessen z.B. Internatsrat zur Förderung der Sozialkompetenz

  • Überäume für musikalisch begabte und interessierte Schüler, die jederzeit genutzt werden können

  • Ein breites Angebot an kulturellen und sportlichen Aktivitäten (Schulkonzerte, Gala-Abend, Volleyball, Fitnesstraining)

Allen Interessierten bieten wir einige Tage zum „Schnuppern“ an, um sich selbst ein Bild zu machen.

Aufnahme für „Neulinge“:

Klasse 5 G8-Zug ° Klasse 7 ABG-Zug ° Klasse R 11 ABG ° Quereinsteiger     

Aufnahmeverfahren:

Unser Internat als Bestandteil des Staatlichen Aufbaugymnasiums mit Heim arbeitet familienergänzend. Voraussetzung für eine Aufnahme ist in erster Linie die gymnasiale Befähigung der Schüler. Hierbei sollte das Profil der Schule für die Auswahl entscheidend sein. Die Schüler werden aufgenommen, weil sie das schulische Angebot wählen und das Internat nicht in erster Linie als „Versorgungseinrichtung“ sehen. Darüber hinaus erfüllen wir einen sozialen Auftrag (z.B. bei persönlichen, familiären oder schulischen Problemen).

Vor einer möglichen Aufnahme laden wir die Erziehungsberechtigten und den Schüler zu einem Gespräch ein. Dabei werden Absprachen vereinbart, die die schulische Situation betreffen.

Jedem Schüler, der sich für unsere Schule und unser Internat interessiert, bieten wir sogenannte „Schnuppertage“ (i.d.R. 1 Woche) an, die beiden Seiten die Entscheidung erleichtern soll.

Probezeitregelung:

Jeder Schüler, der neu in die Schul- und Internatsgemeinschaft aufgenommen wird, hat zunächst für die Dauer eines Schulhalbjahres Probezeit. Danach  entscheidet die Klassenkonferenz unter Anhörung der Internatskonferenz über die Probezeit. Die Entscheidung ist zum einen von der Entwicklung der schulischen Situation (Erfüllen von getroffenen Absprachen), zum anderen von dem Verhalten im Internat (Einhaltung der Internatsordnung, Sozialverhalten) abhängig.

Tutorensystem

Jedem Internatsschüler steht ein Erzieher/Tutor zur Seite, der als Bezugsperson die private und schulische Situation seines Tutorenkindes begleitet. Durch intensive Gespräche und Begegnungen wächst ein Vertrauensverhältnis.

Die Hausaufgabenbetreuung ist Aufgabe von Fachlehrern und Erziehern, die sich in ihrer Arbeit zum Wohle des Schülers ergänzen.