Project Sunshine: Strahlende Gesichter bei der Spendenübergabe

Spendenübergabe durch Schulleiter Joachim Rohrer an Kuku Arora, den Gründer und Leiter des Sunshine Projects, im Kreise von Schützlingen und Mitarbeitern; rechts und links im Bild die begleitenden CSG-Lehrerinnen Christa Weinzierl und Ev Tschentschel.
Das Geld wurde durch unser fast schon traditionelles Benefizevent "Kultur gegen Not" gesammelt.

Project Sunshine

Mitten in einem Slum im indischen Neu Dehli gibt es einen Hort der Sicherheit, Versorgung und Bildung: das Sunshine Project, zu dem das Clara-Schumann-Gymnasium eine besondere Beziehung pflegt. Das Projekt, bei dem Straßenkinder ab dem Alter von 5 Jahren essen, spielen und lernen können, wird mit Geld unterstützt, das die SMV am CSG auf ihrem letztjährigen Kulturmarathon eingespielt und gesammelt hat. Es wurde nun, als die Schülergruppe des CSG in Indien weilte, durch Schulleiter Joachim Rohrer übergeben.

Die Schüler des CSG waren nicht nur zu Besuch im Sunshine Project. Talesia und Titus Nägele und Lara Dahlinger haben ihr Bogy dort absolviert und es als große Bereicherung erlebt. Talesia: „Ich fand es berührend, wie dankbar die Kinder für jeden Tag in der Schule und für den Besuch von uns waren. Das Projekt schenkt Hoffnung, wo keine war und gibt den Kindern, die voller Träume stecken, die Chance auf eine bessere Zukunft. Deshalb kann ich nur sagen, wie dankbar ich bin, ein Teil davon gewesen zu sein.“