Klasse Essen am CSG

Anlässlich des Mensapreises, den unsere Küche als eine von drei Schulmensen in Baden-Württemberg gewonnen hat, gastierte Kabarettist Philipp Weber

Das CSG gehört zu den Schulen im Land, die über eine ausgezeichnete Mensa verfügen. Aus diesem Grund gastierte der Kabarettist Philipp Weber mit seinem Programm „Futter – streng verdaulich“ an der Schule. Er nahm die Ernährung aufs Korn, griff verbreitete Irrtümer auf und machte sich über unreflektierte, schädliche Essgewohnheiten lustig. Dabei kamen sehr ernste Themen zur Sprache: Diabetes - die Volkskrankheit Nr. 1, die Zusatzstoffe in der Nahrung, die Gentechnik, die Tatsache, dass deutsche Haushalte 15 Mio Tonnen Lebensmittel jährlich wegwerfen.

Auf das Kabarett folgte ein Mensa-Test: Philipp Weber aß mit den Test-Essern Tabitha Volohonsky, Paul-Vincent Roll, Samira Hodapp, Gero Treichel und Max Gabelmann. Zusammenstellung, Aussehen, Geschmack des Essens waren Kriterien des Tests. Das Ergebnis war "sehr gut".

Mit launigen Worten gratulierte Philipp Weber den Küchenleiterinnen Sabine Schumacher und Claudia Braunstein und ihrem Team. Gefragt, was die größte Herausforderung in ihrem Beruf sei, antwortete Claudia Braunstein: „Jeden Tag gesundes und leckeres Essen auf den Tisch zu bringen.“ Sabine Schumachers Empfehlung: „Jede Schule sollte ihre eigene Küche haben, um auf die Wünsche der Kinder eingehen zu können, denn so ist gewährleistet, dass sie jeden Tag zufrieden den Speisesaal verlassen.“

Der Besuch von Philipp Weber gehört in den Kontext einer Kampagne des baden-württembergischen Landwirtschaftsministeriums (hier vertreten durch Frau Hoffmann), die für gutes Schulessen wirbt.

- PW -

Fotos: hb

Hierzu berichten auch die Lahrer Zeitung: Mit spitzer Zunge gegen Fertiggerichte

Und die Badische Zeitung: Wie der Urin eines zuckerkranken Gummibärchens